Historie

1988 entstand beim "HONDA-Cup", dem damaligen Hallenturnier des TSV Altenwalde, die Idee, einmal etwas Neues auszuprobieren.

Peter Thiele, Hermann Brenner und Reiner Frericks tauschten Ihre Ideen aus und die beiden letztgenannten gründeten dann mit ihren Fußballkollegen Lothar Prestin, Dieter Zipp und Joachim Liebenthal das Masters-Komitee.

Es wurde ein Konzept entwickelt, so dass schon im darauf folgenden Jahr der 1. Masters-Cup in der Franzenburger Sporthalle über die Bühne gehen konnte.

Damals allerdings noch auf kleine Tore und ohne Bande.

 

Dank der guten Kontakte von Dieter Zipp konnte ab dem 2. Masters immer auch ein prominenter "Stargast" präsentieret werden, der das Turnier eröffnet.

Auch das neu geschaffene Rahmenprogramm  zur Unterhaltung der Zuschauer und Spieler war nach kurzer Zeit nicht mehr weg zu denken.

Ebenfalls zum 2. Masters wurde erstmalig in Cuxhaven eine Rund-um-Bande aus der Bremer Stadthalle geliehen und in der Franzenburger Sporthalle aufgebaut. Nachdem zum 1. Masters noch rund 420 Zuschauer kamen, konnten durch die Bande und zusätzlich augestelleter Bestuhlung jetzt 650 Besucher das Hallenspektakel verfolgen.

Den Reigen der prominenten Bundesliga- und z.T. auch FIFA-Schiedsrichter eröffnete 1990 der legendäre Walter Eschweiler.

Er war es auch, der durch einen Kopfball während des Spiels für den ersten "Eklat" beim Cuxhavener Hallenmasters sorgte. Seitdem präsentiert das Oga-Team jedes Jahr mindestens einen Schiedsrichter aus der 1. Liga!

Durch steigende Nachfrage und neuer Ideen, wie z.B. der ersten VIP-Lounge zog man im Jahr 1991 (3. Masters) aus Franzenburg in die größere Rundturnhalle um. 800 Zuschauer in der damals ausverkauften Halle mit nur wenigen Zusatzplätzen dankten es mit ihrem zahlreichen Erscheinen.

Durch immer weitere Zusatztribünen und einer inzwischen eigenen Bande konnte die Zuschauerzahl inzwischen auf für Cuxhavener Verhältnisse sensationelle 1.300 erhöht werden.




Masters

Top-Sponsoren

 T E R M I N E :

Fr. 31.01.2020

 

32. Masters-Cup

 

Einlass ab 17:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr